Mit digitalem Storytelling zu mehr Erfolg für Hotels, Locations und Destinationen

Wieviel Werbung hast Du heute schon gesehen? Und was ist davon bei Dir wirklich hängengeblieben? Gästen auf der Suche nach ihrem nächsten Lieblingshotel oder einer beeindruckenden Region geht es ganz ähnlich: Eine riesige Auswahl trifft auf viel bunte Werbung.

Storytelling im Tourismus: Dank Emotion viel länger im Gedächtnis bleiben

Doch gerade im Tourismus gibt es bessere, wirkungsvollere Möglichkeiten, Dein Hotel, Deine Location oder Deine Destination fest im Gedächtnis neuer Gäste und Kunden zu verankern – sympathisch, vertrauensvoll und gerne auch mit einem Augenzwinkern!

Storytelling, mobil auch Scrollytelling genannt, positioniert Dein Unternehmen emotional, gibt unerwartete Einsichten und lässt Dich mit neuen Kunden wie mit einem guten Freund kommunizieren. Schließlich wissen wir alle: Geschichten bleiben im Kopf, werden gerne weitererzählt und online geteilt.

Hotels und Destinationen von ihrer besten Seite zeigen: Erfahrungen und Erlebnisse

Das heißt auch: Wenn Ihr Geschichten erzählt, stellt Ihr einzigartige Erfahrungen und besondere Erlebnisse in den Mittelpunkt Eures Marketings – kein plumpes Angebot.

Und innovative Storytelling-Tools helfen Euch dabei, Euer Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes von der besten Seite zu zeigen:

100% Mobile- und Tablet-kompatibel,

besonders hohe Verweildauer ohne Ablenkungen,

optimal eingebettet in Social-Media-Feeds und natürlich

jederzeit multimedial: O-Töne, Videos, Fotos, Verlinkungen zu Angeboten und weiterführenden Informationen.

Benjamin Zwack

„Dank Storytelling lernen Gäste Euer Hotel oder Eure Destination von einer ganz neuen, positiven und emotionalen Seite kennen!“

Benjamin Zwack

Hier weitere Informationen anfordern – und direkt mit dem Storytelling starten!

Klingt gut? Dann sollten wir über digitales Storytelling miteinander sprechen! In einem persönlichen Beratungsgespräch mit Benjamin Zwack erhältst Du weitere Einblicke und Informationen, konkrete Storytelling-Möglichkeiten für Dein Unternehmen und selbstverständlich Beispiele, wie gutes Scrollytelling ganz praktisch funktioniert. Gleich hier buchen und direkt mit dem Storytelling beginnen!

Zweiter COMPASS-Team-Workshop: Hybrid in Köln

Nachdem sich das Team der Compass Tourismus Partner eG im Oktober zuletzt in München getroffen hatte, fand kürzlich ein weiteres Treffen in Köln und per Videokonferenz statt.

Neben den Abstimmungen zu laufenden Projekten der COMPASS Tourismusberatung war Gelegenheit, sich gemeinsam mit den COMPASS-Kolleginnen und -Kollegen aus Nordrhein-Westfalen, der Schweiz und Südtirol über Arbeitsschwerpunkte und die gemeinsamen Ziele für das neue Jahr 2022 auszutauschen – und natürlich auf den Verlauf des Jahres 2021 und die im Team abgeschlossenen Beratungs- und Tourismusprojekte zurückzublicken.

COMPASS-Partner Benjamin Zwack: „COMPASS begleitet die Tourismusbranche lokal, regional, national und international seit mehr als 15 Jahren erfolgreich in Strategie, Prozessen und in der Projektumsetzung. Anfang 2021 wurde aus der Compass GmbH eine Genossenschaft, die Compass Tourismus Partner eG mit Sitz in Köln und Büros am Niederrhein, in Bonn, Südtirol und Zürich. Das COMPASS-Team kennt den Tourismus aus unterschiedlichsten Perspektiven. Tourismus verstehen wir als Querschnittsdisziplin, als komplexes System – und als zunehmend wichtigen Teil eines integrierten Tourismus -& Standort-Managements.“

COMPASS ist damit ein auf gemeinsame Werte und Ziele basierendes Netzwerk, in das jede/r Berater/in Expertise und Fachwissen einbringt. Dabei bündelt die Beratungsagentur gezielt Know-How, indem für jede Anforderung das richtige Team zusammengesetzt und Kunden genau dort unterstützt werden, wo COMPASS mit seinen Partnerinnen und Partnern einen Sinn stiftet.

COMPASS und Teralytics kooperieren

Exakte Daten sind in der strategischen Tourismusberatung unverzichtbar“, so COMPASS-Gründungspartner Benjamin Zwack. Aus diesem Grund sind Teralytics und COMPASS beim Thema Mobilitäts- und Bewegungsdaten im Tourismus kürzlich eine längerfristige Kooperation eingegangen.

Teralytics bietet COMPASS Zugang zu historischen und aktuellen Erkenntnissen über das Mobilitätsverhalten von Besuchern, den Reisezweck und das demografische Profil. Diese Erkenntnisse basieren auf großen Stichproben anonymisierter und aggregierter Mobilfunkdaten und sind somit für jeden repräsentativ. Sie können unmittelbar in touristische Beratungsprojekte einfließen und beschleunigen so Entscheidungsprozesse bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen. COMPASS nutzt diese Einsichten konkret, um die Besucherstruktur sowie Trends und Veränderungen im Tourismus umfassend zu analysieren und daraus marktfähige Produkte und Angebote zu entwickeln. 

Teralytics bietet zugleich Einblicke in die Mobilität auf Bevölkerungsebene. Dadurch entsteht ein besseres Verständnis für die Interaktionen von Personen mit bestimmten Destinationen, Routen oder Verkehrsmitteln. Beginnend mit einer umfassenden Sicht auf die Mobilität, wendet Teralytics fortschrittliche Datenwissenschaft und fachliche Expertise an, um Erkenntnisse über das Reiseverhalten und dessen Einflussfaktoren zu gewinnen – ein großes Plus für COMPASS-Kunden wie Destinationen und touristische Leistungsträger, deren Reaktionsfähigkeit auf Marktveränderungen sowie der Einsatz von Marketing-Ressourcen optimiert und weiter professionalisiert wird.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit COMPASS-Partner Benjamin Zwack auf und lassen Sie sich individuell beraten, wie Sie die Einblicke und Daten von Teralytics bestmöglich für Ihre Destination nutzen können!

Sustainable Business Travel: Benjamin Zwack Teilnehmer einer der ersten GSTC-Kurse zum Thema

Der Kurs „Sustainable Business Travel“ des Global Sustainable Tourism Council (GSTC) vermittelt Wissen und Tools, um die Nachhaltigkeit im Geschäftsreisebereich strukturiert zu messen, zu vergleichen und kontinuierlich zu verbessern.

Die Schulung orientiert sich an den GSTC-Kriterien, den globalen Standards für Nachhaltigkeit im Reise- und Tourismusbereich, und vermittelt Best Practices für ein individuelles Geschäftsreiseprogramm.

Das Online-Training dauert vier Wochen und findet in Form eines moderierten und interaktiven Kurses statt. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich direkt mit GSTC-Experten wie Horst Bayer und Bernard Harrop auszutauschen.

Fachwissen und Einblicke aus diesem Kurs fließen unmittelbar in Benjamin Zwacks Beratungsprojekte bei zwack.marketing und COMPASS – den „Top-Beratern im Tourismus 2021“ – ein. Nehmen Sie gerne Kontakt mit Benjamin Zwack auf!

Nordsee Akademie

Benjamin Zwack zu Gast in der Nordsee Akademie Leck

Am vergangenen Freitag ging es von einer der südlichsten Gegenden Europas, in der Deutsch gesprochen wird, – nämlich Südtirol – in eine der nördlichsten.

Ein ganzer Nachmittag stand in der Nordsee Akademie Leck in Nordfriesland im Zeichen von Minderheitensprachen, der Kommunikation von Minderheitenthemen – und der Vision einer mehr- und vielsprachigen Region zwischen Deutsch, Dänisch, Plattdeutsch, Friesisch und Sønderjysk.

Ein beeindruckend engagierter, offener Austausch entstand, gerade auch über die vielen Gemeinsamkeiten und manche Unterschiede zu Südtirol. Herzlichen Dank für die Einladung, die hervorragende Organisation durch die Nordsee Akademie und die angeregte und anregende Diskussion. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Dieser Austausch sollte fortgesetzt werden. Daher: Auf bald!

Das war die Locations-Messe München 2021

Die verschiedenen Locations-Messen in Deutschland verstehen sich als die führenden regionalen Fachmessen der Veranstaltungswirtschaft. In München fand die Ausgabe 2021 am 14. Oktober im Kohlebunker der Motorworld statt. Die Veranstaltung war hybrid angelegt, bot also neben der digitalen Teilnahme auch die Möglichkeit zum persönlichen Dialog vor Ort mit Eventdienstleistern, MICE-Destinationen und Agenturen. Endlich wieder, möchte man anfügen!

Auffallend: Die Messe war hinsichtlich ihrer Quadratmeterzahl und der Zahl der teilnehmenden Aussteller wirklich überschaubar – leider. Die Qualität der Gespräche und der überall spürbare Optimismus der BranchenvertreterInnen überzeugte jedoch auf ganzer Linie. Dazu kam die sehr gute Organisation des gesamten Events in einer wirklich beeindruckenden Location, einem ehemaligen Kohlebunker der Bahn.

Ebenfalls erwähnt werden sollte das sehr fundierte Rahmenprogramm in Form verschiedener Vorträge, u.a. zur Nachhaltigkeit bei der Eventplanung und -umsetzung, zum Projekt- und Riskmanagement sowie zum Content Creation in der MICE-Branche. Wichtige Themen, denn hier ist gerade richtig viel in Bewegung!

Bleibt zu hoffen, dass im kommenden Jahr noch mehr Aussteller und Gäste den Weg nach München zur Locations-Messe finden. Verdient hätte es dieser Branchenevent in jedem Fall!

Weils ohne ‚meeting industry‘ nicht geht: Benjamin Zwack, Holger Sigmund und HC Wagner starten mit mice-support.com

Events, Tagungen und Kongresse neu gedacht: Mit MICE-SUPPORT.com

Benjamin Zwack, Holger Sigmund und HC Wagner haben mit MICE-SUPPORT.com ein grenzüberschreitendes Experten-Netzwerk zu den Themen Tagungs- und Kongresstourismus, Events und Incentives gegründet. Das erklärte Ziel der drei in Zeiten tiefer Einschnitte und Umbrüche: MICE neu denken.

Denn: Der Tourismus und mit ihm die MICE-Branche im Besonderen ändern sich schneller denn je. Die Covid-19-Krise spielt dabei eine Rolle – aber nicht nur. Sie ist vielmehr ein Katalysator für Innovation und Transformation. Die Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Veränderungen in der Gesellschaft sind mehr denn je die eigentlichen MICE-Herausforderungen der kommenden Jahre, die die drei proaktiv und praxisorientiert angehen.

Das MICE-SUPPORT-Leistungsspektrum ist so vielfältig wie die Branche selbst und wird übersichtlich auf www.mice-support.com gebündelt: Neben den Insights mit vielfältigen Best-Practice-Beispielen direkt aus der Branche, geht ein umfassender Support-Bereich online, der MICE-Entscheidern nach einer kostenfreien Registrierung zugänglich ist – zum Erfahrungsaustausch, Netzwerken und bei konkreten Fragen rund um die MICE-Branche.

Darüber hinaus stehen mit HC Wagner, Holger Sigmund und Benjamin Zwack drei ausgewiesene MICE-Experten mit jahrelanger Erfahrung in der Tagungs-, Kongress- und Eventbranche persönlich für MICE-Checks, -Workshops und -Strategieberatungen, aber auch für das wichtige Zukunftsthema MICE-Destinationsmangement und die passgenaue PR- und Medienarbeit im MICE-Bereich zur Verfügung.

Mehr dazu: https://www.mice-support.com

Benjamin Zwack Partner und Gründungsmitglied der COMPASS Tourismus Partner eG

Alles bleibt anders – und vieles wird neu!

Die Tourismusberatung COMPASS ist seit mehr als 15 Jahren auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene Partner, wenn es um Strategie, Prozesse und Umsetzung von Tourismusprojekten geht.

Mit Gründung der Compass Tourismus Partner als eingetragene Genossenschaft erweitern wir die Firma geografisch – mit Büros in Köln, am Niederrhein, in Südtirol und Zürich – und thematisch – mit starker Erfahrung und breitem Tourismus-Wissen.

Benjamin Zwack (Schabs / Südtirol) ist Teil dieser Genossenschaft als Partner mit den Arbeitsschwerpunkten Tagungs- und Kongresstourismus in Europa (MICE), Hotelmanagement, PR und Kommunikation sowie Storytelling und Content Creation.

KulturSüdtirol im November und Dezember 2020: Erfolgreiche Kulturkommunikation und attraktives Werbeumfeld in besonderen Zeiten

November 2020: Italien, und damit auch Südtirol, befinden sich in einem neuerlichen Lockdown. Die Corona-Pandemie hat Europa fest im Griff. Museen, Kulturveranstaltungen, Konzerte und Lesungen finden nicht oder allenfalls digital statt. Das Internetportal www.kultursuedtirol.com trotzt dem Herbst- und Winter-Blues nachdrücklich.

Das gemeinsam von Johanna Bampi und Benjamin Zwack seit 2017 herausgegebene Kulturportal KulturSuedtirol.com entwickelte dazu im Herbst ein umfassendes Konzept für erfolgreiche Kulturkommunikationsmaßnahmen in wahrlich herausfordernden Zeiten.

Wichtigste Ziele dabei: Kulturschaffende und Kulturinteressierte zu vernetzen, ihnen eine gemeinsame, regelmäßig aktualisierte Plattform zu bieten und Leserinnen und Lesern kontinuierlich mit positiven Einblicken, besonderen Geschichten und interessanten Interviews einen „Anker“ in ihrem Alltag zu bieten – direkt auf ihr Handy, Tablet oder PC. Zugleich soll Werbekunden ein attraktives Umfeld geboten werden.

So erschien in insgesamt 54 Ausgaben zwischen Anfang November und den Weihnachtsfeiertagen 2020 ein eigens konzipierter E-Mail-Newsletter – im November unter dem Motto „30 Tage – 30 gute Nachrichten“, im Dezember als digitaler „Adventskalender“. Täglich um 7:00 Uhr morgens wurde der Newsletter in die E-Mailpostfächer der AbonnentInnen zugestellt und begleitete sie durch ihren Tag.

Mit großem Erfolg: Die Zugriffszahlen auf kultursuedtirol.com stiegen im November und Dezember um über 40%. Die Zahl der KulturSüdtirol-NewsletterabonnentInnen verdreifachte sich in diesem Zeitraum. Eine Fortsetzung dieser Maßnahme ist bereits für den Jahresanfang 2021 geplant. Gerne beraten wir Sie in Sachen Kooperations- und Werbemaßnahmen in einem besonders attraktiven Umfeld und mit ca. 50.000 Seitenaufrufen und knapp 20.000 Leserinnen und Lesern jährlich in Südtirol und weit darüber hinaus. Sprechen Sie uns an!

Gemeinsam mit KulturSuedtirol.com dem Herbst-Blues trotzen: 30 Tage, 30 inspirierende Nachrichten.

KulturSuedtirol.com nutzt den doch sehr besonderen November 2020 für eine ebenso besondere E-Mail-Aktion: Täglich um 7:00 Uhr morgens erscheint ein Newsletter und liefert einen kleinen Perspektivenwechsel frei Haus an den Frühstückstisch – ein spannendes Thema, eine interessante Person oder einen besonderen Einblick. Inspirierend, positiv und humorvoll.

Dabeisein ist denkbar einfach:

  1. Den KulturSuedtirol.com-Newsletter unter newsletter.kultursuedtirol.com abonnieren, selbstverständlich ohne Risiko, kostenfrei und jederzeit mit nur einem Klick kündbar.
  2. Wenige Sekunden später erhaltet Ihr eine E-Mail – zur Aktivierung bitte den darin befindlichen Link anklicken.
  3. Fertig!